Wer ist eigentlich der Typ hinter der Kamera?

 

Um ehrlich zu sein habe ich mir diese Frage das erste Mal überhaupt selber gestellt, als wir uns auf die Suche nach unserem eigenen Hochzeitsfotografen gemacht haben. Beim Stöbern durch die Internetauftritte diverser Fotografen fiel mir eins immer wieder auf: nach dem Bildstil landete ich immer wieder als nächstes bei der Frage zur Person des/der Fotografen/in. Wer war derjenige? Würden wir uns verstehen? Würde er oder sie mir an meinem eigenen Hochzeitstag nach ein paar Stunden auf den Keks gehen?

 

Wichtige Fragen. Immerhin geht es hier um den eigenen Hochzeitstag, definitiv einer der schönsten und vorallem erinnerungswürdigsten Tage im Leben. Und genau so wichtig ist die Frage nach der Person hinter der Kamera wohl auch für euch.

 

Deshalb ein paar Worte zu mir:

Ich bin 31 Jahre, verheiratet und Vater einer wunderbaren Tochter. Ich gehe gerne wakeboarden, klettern, schaue Serien und Filme und verbringe viel Zeit mit dem Finger auf dem Auslöser meiner Kamera. Ich begegne allen Menschen im Leben auf Augenhöhe und versuche immer, das Beste aus jedem Tag zu machen. Ich bin unkompliziert im Umgang und genauso gehe ich auch mit jedem meiner Paare in den Dialog und begleite eure Hochzeit. Immer dezent,  nie aufdringlich und vor allen Dingen authentisch. Meine Bilder halten euren Tag genau so fest, wie er passiert: emotional, ehrlich und ungestellt.

 

So oder so ähnlich wird sich allerdings jeder gute Dienstleister bei euch vorstellen ;-)

 

Also macht euch am besten selber ein Bild und lasst uns gemeinsam einen Kaffee trinken gehen. Schreibt mir einfach.

 

Chris